Lehrgänge Karate

Karate-Gruppe des VfB übt sich im Bodenkampf

Um Bodenkampf ist es bei einem besonderen Training der Karate-Gruppe des VfB Langenhagen gegangen.

Unter Anleitung von Robert Rüther (3. Dan), den Trainer Thomas Tschörner eingeladen hatte, übten die Teilnehmer Würfe sowie auf dem Boden unter anderem Hebel und Befreiungstechniken. Normalerweise spielt der Bodenkampf beim Karate keine große Rolle: Beim Wettkampf kommt er nicht vor, und in der Selbstverteidigung wird stets versucht, den Angreifer mit Schlägen, Stößen sowie Tritten von seinem Vorhaben abzubringen und Situationen in der Bodenlage zu vermeiden.

Natürlich wussten alle, dass in der im VfB praktizierten Stilrichtung Wado-Ryu auch Hebel und Würfe enthalten sind. Überraschend für einige war aber, dass selbst die in der Schüler-Kata Pinan Nidan vermeintlich einfachen Grundschultechniken auch als Wurf interpretiert werden können – und auch als solcher funktionieren. Robert Rüther passte sein Training nicht nur an die große Altersspanne der Karate-Gruppe an, die von acht Jahren bis Ende 50 reicht, sondern auch an das ebenso große Leistungsspektrum vom Weiß- bis zum Schwarzgurt. So konnte jeder etwas dazulernen und hatte dabei auch noch Spaß.

Informationen über Karate gibt es bei Thomas Tschörner unter (01525) 1844850 sowie unter www.vfb-langenhagen.de.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok