Lehrgänge Karate

Karateka erhalten ersten Einblick in Stock-Techniken

VfB etabliert Lehrgangsreihe mit Uwe Hirtreuter (7. Dan) – Gürtelprüfungen erfolgreich gemeistert

Bei einem Karate-Lehrgang mit Uwe Hirtreuter (7. Dan) aus Hamburg hat in Langenhagen erstmals auch Bo-Jutsu auf dem Programm gestanden. Der etwa 1,80 Meter lange Stab gehört zu den traditionellen Karate-„Waffen", bei denen es sich um zweckentfremdete Alltagsgegenstände handelt – eine Folge des lange auf Okinawa (Japan) geltenden Verbots, Schwerter und andere Waffen tragen zu dürfen. Uwe Hirtreuter unterrichtete erste Techniken und Partnerübungen, außerdem zeigte er eine Kata (festgelegte Form) mit dem Bo.

Ansonsten stand Wado-Ryu-Karate im Mittelpunkt des Lehrgangs, zu dem auch Gäste aus Bremerhaven und Isernhagen angereist waren. Trainiert wurden neben Grundschultechniken auch Partnerübungen sowie Kata. Stets unter den wachsamen Augen Hirtreuters, der einer der höchstgraduierten Meister der Stilrichtung Wado-Ryu in Deutschland ist. So konnten alle Teilnehmer Anregungen und Verbesserungen für ihre Technik mit nach Hause nehmen.

Mit dem mittlerweile zweiten Lehrgang mit Uwe Hirtreuter will die Karate-Gruppe des VfB eine Lehrgangsreihe etablieren, der nächste Termin ist für November geplant.

Während des Lehrgangs nahm Uwe Hirtreuter auch Prüfungen ab: Nesim Tozo bestand die Prüfung zum Gelbgurt (8. Kyu). Jose Luis Estevez Puentes, Hannes Sassenberg sowie Shan und Momin Kausar können sich nun einen orangefarbenen Gürtel (7. Kyu) umbinden. Melvin Rosin und Adil Kausur sind jetzt Träger des grünen Gürtels (6. Kyu).

Einige Tage später zeigten sich auch die Karateka des Ende vergangenen Jahres gestarteten Einführungslehrgangs bei einer von Trainer Thomas Tschörner abgenommenen Prüfung erfolgreich. Alpay Altunkaynak zeigte erfolgreich das Weißgurt-Programm (9. Ky). Frischgebackene Gelbgurte (8. Kyu) sind Calvin und Martin Neumann, Bernd und Frank Wecke sowie Sabrina und Tristan Willendorf. Lars Keiser legte zudem die Prüfung zum Blaugurt (4. Kyu) ab.

Wer sich für die japanische Kampfkunst interessiert, kann Karate dreimal kostenlos und unverbindlich ausprobieren. Nähere Informationen gibt es bei Thomas Tschörner unter (01525) 1844850 oder (0511) 9735914.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok