Lehrgänge Judo

Bezirksfreitage in Langenhagen

Jeden ersten Freitag im Monat außerhalb der Ferien und der Vorweihnachtszeit treffen sich interessierte Judoka zum Bezirksfreitag in Langenhagen.

In diesem Monat ging es – wie in jedem Jahr zum Bedauern einiger Teilnehmer nur einmal – um Judo-Selbstverteidigung. Manfred Grabinski stellte sich in seiner mitreißenden Art dem Thema „Mehrere Angreifer – was nun?"

Gleich zum Aufwärmen ging es voll in die Materie: am Boden sich gegen (sanfte) Tritte schützen – aufstehen und gegen die Hände der Partner boxen und das drei Runden lang. Aus dieser Position ging es weiter, bis man einen Gegner als Puffer zwischen sich und dem anderen Gegner hatte oder im Team das Gefahrengebiet verlassen konnte.

Nach der Pause ging das SV-Training speziell mit Judotechniken weiter. Situation Parkhaus. Einige Teilnehmer werden nacheinander mit verbundenen Augen in die Halle geführt: „Parkticket bezahlen, dann gehst du rechts herum und gerade aus, da hinten siehst du schon dein Auto, direkt hinter dem Kleinbus ... und dann passiert das!" Die Augen plötzlich frei stand ein Judoka im Weg, der sofort mit Judotechniken wie im Randori angriff. Die Reaktionen waren mannigfaltig – auch so kann man SV trainieren.

Den Abschluss bildete die Gasse. Jeweils zwei Teilnehmer liefen durch die Gasse der Teilnehmer. Etwa sechs von diesen griffen unerwartet – aber mit Judotechniken an. Ziel war es einfach nur durch zu kommen, am Besten gelang dies in Teamarbeit. Es gab eine Menge Spaß und sogar Szenenapplaus, als Inge einem Angegriffenen zur Hilfe eilte!

Wieder einmal war es ein interessanter Abend mit super Stimmung, der traditionell beim Stammgriechen ausklang. Weiter geht es erst im Mai mit Martin von den Benken und Gesundheitsjudo, da im April in Langenhagen groß gefeiert wird: Der VfB wird 50!

Im Juni wird es dann theoretisch mit Wolfram Diester und der Geschichte des Judo – dieser Bezirksfreitag findet dann erstmals in Bothfeld statt. Nach den Sommerferien entführt uns dann Landestrainer Patrick Kuptz in die Welt des Yoko-tomoe-nage und Regionspräsident Jörg Bohlen verrät die Technik, die Gegenstand des letzten Bezirksfreitags 2012 sein soll. Wer die Ankündigung gerne direkt in seine Mailbox haben möchte, meldet sich einfach bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Bis demnächst auf der Matte
Daniela Budzinski, BFV Judo Hannover

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok